Skip Navigation
Standardlösungen

Falzsysteme

Produkt- und prozessorientierte Falztechnik

thyssenkrupp System Engineering bietet für jedes Produkt und jeden Prozess das optimale Falzverfahren. Das können – abhängig von der Bauteilgröße und der Linientaktzeit – Tabletop-, Rollfalz- oder Spezialfalzvorrichtungen sein. Gerade die Kombination aus verschiedenen Verfahren, also hybride Falztechnik, ist eine der effizientesten Technologien, um den Prozess technisch und wirtschaftlich zu optimieren.

Tabletop-Falzen bei Volumenmodellen mit mittleren bis hohen Stückzahlen

Wir setzen das Tabletop-Falzen vor allem bei Volumenmodellen mit mittleren bis hohen Stückzahlen ein. Dabei realisieren wir Prozesszeiten von bis zu 15 Sekunden. Darüber hinaus sind unsere Systeme platzsparend, kosteneffizient und haben eine optimale Zugänglichkeit, etwa zum Be- und Entladen. Dazu haben wir ein eigenes Niederhalterkonzept entwickelt.

Mit der Tabletop-Falztechnik ist prozesssicheres Falzen verschiedenster Werkstoffarten von hochfesten Stählen bis Aluminium möglich. Auch komplizierte Bauteilgeometrien können wir bearbeiten. Die optimale Bauteilqualität wird durch das Falzprinzip des geschlossenen Ringes gewährleistet.

Rollfalzen – eine besonders flexible Lösung in der Anbauteilefertigung

Eine besonders flexible Lösung in der Anbauteilefertigung stellt das Roboter- oder Rollfalzen dar. Mittels Rollfalzkopf wird dabei der Flansch des Außenhautteiles in mehreren Arbeitsschritten über das Innen- bzw. Verstärkungsblech gebogen. Mit dieser Technologie lassen sich Bauteile auch in geringen Stückzahlen kostengünstig fertigen.

Die Rollfalzen-Technologie besticht vor allem in Kombination mit der TableTop-Falztechnik.

Nach oben